Du bist nicht allein! Kleine Schritte aus der Depression – mit professioneller Unterstützung

Ich und Depressionen?? Nein! Auf keinen Fall.

Hilfe suchen? Bei einem Therapeuten oder Coach oder Arzt? Ich bin doch nur etwas erschöpft. Das wird bestimmt bald besser.


Ja, und es fällt mir schwer, mich aufzuraffen. Ja, auch für die Dinge, die mit früher Freude gemacht haben. Das liegt sicher aber auch daran. Dass ich schon so lange nicht mehr gut schlafen kann. Obwohl ich abends so müde bin. Naja, vielleicht hat das auch was mit den Kopf- oder Rückenschmerzen zu tun, die ich jetzt auch schon eine Weile habe. Wo kamen die denn her? Das weiß ich auch nicht. Aber das krieg ich doch wieder hin. Ja, ok, es geht jetzt schon ein paar Monate so. Ok, vielleicht auch schon 1 bis 2 Jahre?! Aber es ist ja auch gar nichts Dramatisches passiert. Ich weiß nicht mal, was ich Dem Therapeuten, Arzt oder Coach dann sagen soll. Ich weiß eigentlich gar nicht, warum ich mich so traurig und leer fühle. Kann auch gar nicht genau sagen, wann das angefangen hat. Irgendwann war es einfach da. Wann war es denn das letzte Mal anders? Und eigentlich ist mein Leben doch von außen betrachtet gar nicht so schlecht. Da haben es andere wirklich schwer, ich doch nicht. Was jammere ich hier eigentlich rum. Meine Freunde sagen auch, ich soll mich einfach ein bisschen zusammenreißen, dann ginge es schon wieder. Und was ist da eigentlich so schwer dran? Warum schaffe ich das nicht? Nicht mal das schaffe ich. Mich ein bisschen zusammenzureißen. Das ist doch verrückt. Ich bin echt ein Versager.


Professionelle Hilfe von Spezialisten


Kommen Dir diese Gedanken bekannt vor? Wenn ja, dann empfehle ich Dir, Unterstützung zu suchen. Wenn Du über einen längeren Zeitraum Zahnschmerzen hast, gehst Du zu einem Spezialisten – dem Zahnarzt. Wenn Du Fragen zu Steuer hast, gehst du zum Spezialisten – dem Steuerberater. Dafür gibt es diese Berufe. Das Wort Depression mag im ersten Moment dramatisch oder schwer klingen. Vielleicht macht es Dich nervös oder sogar Angst. Das mag sein – darf aber kein Grund sein, Dich nicht um Dich zu kümmern. Depressionen treffen aktuell fast die Hälfte aller Erwachsenen, in verschiedenen Schweregraden. Sie sind (leider) zu einer Volkskrankheit geworden.



Die Auslöser können ganz unterschiedlich sein. Es gibt Depressionen aufgrund von traumatischen Erfahrungen (Tod eines geliebten Menschen, Gewalt, Verlust des Arbeitsplatzes, Scheidung etc.) oder auch eine körperliche Ursache haben (Darmbakterien, Stoffwechselstörungen oder als Nebenwirkung eines Medikaments). Und sie können entstehen, wenn man sich und seinen Platz, seine Aufgabe noch nicht gefunden hat und deshalb immer wieder kleine Enttäuschungen und innere Konflikte erlebt. Diese Art der Depression ist schwer zu greifen, weil es keinen objektivierbaren Grund gibt. Deshalb ist diese Art besonders tückisch. Man zweifelt selbst daran, weil man es sich nicht erklären kann und sich deswegen noch schuldiger und hilfloser fühlt. „Mir sollte es doch gut gehen, und ich schaffe es nicht.“ „Was soll ich denn tun?“


Suche Dir passende Unterstützung. Ob es der Arzt ist, der körperliche Ursachen behandeln kann oder der Therapeut oder Coach ist. Du weißt am besten, wer Dir zusagt. Es gibt meistens ein kostenloses Vorgespräch, in dem man zusammen Deine Situation ansieht und entscheiden kann, ob man zusammenarbeiten möchte.


Starte jetzt: 6 Tage Mini-Coaching für mehr Leichtigkeit und Lebensfreude


Als Coach gehe ich von dem Gedanken aus, dass du alle Antworten und Lösungen schon in Dir trägst. Wie ich arbeite, kannst Du in der Woche vom 10.05. bis 15.05. erfahren. In dieser Zeit findet mein 6 Tage Mini-Coaching für mehr Leichtigkeit und Lebensfreude statt. 6 Tage sehen wir uns gemeinsam an, wo Du aktuell stehst, welche Lebensbereiche Dir Kummer machen. Du wählst einen Bereich aus, den Du diese Woche genauer ansehen wirst und auch schon die ersten Schritte aus der Schwere gehst. Wir formulieren Ziele. Unterstützt wird dieser erste Prozess von angeleiteten Meditationen und speziell ausgewählten Körperübungen aus dem Yoga. Am Ende der Woche hast Du bereits ein Verständnis dafür, dass die Depression im Grunde ein Warnsignal Deines Körpers, Deiner Seele ist. Sie will Dich darauf aufmerksam machen, dass Du etwas Grundlegendes übersehen hast. Sie möchte, dass Du Dich intensiv mit Dir und dem, was Dich erfüllt, beschäftigst, so dass auch Du ein sinnerfülltes Leben leben kannst.


Klingt das gut? Dann melde Dich hier gleich an. https://www.iv-jaeger.de/mehr-leichtigkeit


Bist Du noch unsicher, ob diese Woche für Dich ist, dann buch Dir hier ein kostenfreies Gespräch mit mir. https://ivjaeger.youcanbook.me


Ich freue mich schon sehr auf Dich

Licht und Liebe☀️💛

Iv

20 Ansichten