Mal wieder alles zu viel, alles überwältigend?

Aktualisiert: Okt 1

Wie Du erkennst, dass es Zeit für eine Pause ist


Die „gute“ Nachricht zuerst: Das ist normal!


Und es ist kein Wunder, dass wir Menschen uns immer wieder mal nach Rückzug sehnen. Denn das, was „da draußen“ abgeht, ist nicht die Umgebung, für die wir gemacht sind. Wir gehören in die Natur, und auch wenn sich der Mensch an sich weiterentwickelt hat, unsere Bedürfnisse und Reflexe sind immer noch in der Steinzeit. Unser „Reptilienhirn“ ist noch nicht so weit.


Wir wissen ja mittlerweile, dass alleine 20 Minuten im Wald schon dafür sorgen, dass unser Cortisolwert sinkt und sich Stress abbaut. So simpel ist das! Da muss man gar nicht meditieren oder Yoga machen oder oder oder. Einfach dort sein, wo wir herkommen reicht schon!


Eine gute Freundin von mir ist Praxismanagerin in einer Arztpraxis. Sie hat mal eine Strichliste geführt, mit wie vielen Menschen sie so am Tag Kontakt hat - persönlich oder am Telefon. Das sind um die 150. 😳 1 5 0 !!! (und wir wissen alle, dass es da auch mal hoch her gehen kann und nicht alle Menschen glücklich sind). Und sie ist eine, die es liebt, sich um Menschen zu kümmern und zu organisieren - und trotzdem ist sie erschöpft, wenn sie nach Hause kommt. Na klar!


Dazu kommen Straßenverkehr, Verantwortung für die Familie, Freunde, Planungen, Finanzen etc. Es ist einfach verdammt viel.


Daher ist es ja so wichtig, dass wir uns um uns selbst kümmert - ganz unabhängig davon, ob man sich auch innerlich erschöpft und leer fühlt oder depressiv ist. Es geht allen so. Es ist einfach manchmal viel zu viel.


Die innere Leere, anhaltende Müdigkeit, Lustlosigkeit kann auch entstehen, wenn wir uns zu weit von unserem Ursprung und damit unserer universellen Energiequelle, der Natur, entfernt haben.

  • Wenn wir zu viel Lärm und Hektik um uns haben und uns selbst dabei aus den Augen verlieren.

  • Wenn wir uns vom Außen so ablenken lassen, dass wir unsere eigenen Bedürfnisse und Wünsche nicht mehr wahrnehmen können.

  • Wenn wir nicht das Leben führen, das UNS glücklich macht. Und das kommt wirklich oft vor.


Kennst Du Deine Bedürfnisse, Wünsche und Träume?


Am Anfang eines Coachings frage ich immer nach den Bedürfnissen, Wünschen und Träumen meiner Kundinnen. Die wenigsten kennen sie. Wie kann ich dann aber glücklich werden, wenn ich nicht mal weiß, was mich glücklich macht? Wohin darf sich mein Leben entwickeln, wenn ich nicht weiß, was ich brauche? Und ja, es ist nicht einfach, mitten im verrückten Alltag innezuhalten und sich damit zu beschäftigen. Zumal wir ja auch immer wieder suggeriert bekommen, dass wir uns selbst nicht so wichtig nehmen sollen, dass Träume nur Schäume sind, dass wir doch mit dem zufrieden sein sollen, was wir haben?!


Deswegen ist ein Rückzug eine tolle Gelegenheit, sich wieder an sich selbst und das, was in einem mal lebendig war zu erinnern, sich Zeit für sich zu nehmen, in einem geschützten Rahmen mit Menschen, denen es ebenso geht.



Drücke auf die Pause-Taste - 5 Tage zu Deiner Erholung und Entwicklung


Ich freu mich total, dass ich gemeinsam mit meiner wunderbaren Coach-Kollegin Eva Stimpfl, Schlafexpertin und EFT-Lehrerin, ein Retreat im November anbiete. „Mehr von mir in meinem Leben“ ist die Chance für Dich, wieder zu Dir zu finden. Es geht um Ruhe, Rückzug und Neuausrichtung.


Was wirst Du erfahren?


  • Über speziell ausgewählte Asanas (Yogaübungen) wirst Du lernen, Deinen Körper wieder besser wahrzunehmen.

  • In den Coachingeinheiten gehen wir auf die emotionalen und gedanklichen Blockaden ein, die Dich abhalten, DEIN Leben zu leben.

  • Du wirst wieder eine tiefere Verbindung zu Dir und Deinen Bedürfnissen spüren und wirst konkrete Vorstellungen davon haben, wie Du das Neue in Deinen Alltag integrieren kannst und so eine Veränderung entstehen kann, die Dich näher an Dein erfülltes Leben mit mehr Ruhe bringen wird.


Der Ablauf


Das Retreat findet vom 22.11.-27.22. 2021 im Hotel Feuriger Tatzelwurm (ich weiß, irrer Name ;-) ) in Oberaudorf statt. Anreise ist am Sonntag, den 21.11., so dass wir uns vor dem gemeinsamen Abendessen schon kennenlernen können. Von Montag bis Freitag startet unser Tag mit Earthing, einer Einheit in der Natur, und nach dem Frühstück steht uns der Vormittag für Yoga, Meditation und unsere Coachingeinheiten zur Verfügung. Danach hast Du Zeit für Deinen Rückzug. Zum Lesen, Spazierengehen, Meditieren, Austausch oder auch einer Anwendung im Drachen Spa ... was immer DU willst. Am späteren Nachmittag treffen wir uns dann nochmal für 2 Stunden und gehen dann zum gemeinsamen Abendessen.


Wir haben unsere liebsten und besten Methoden zusammengebracht und freuen uns schon sehr. Wenn Du Fragen hast oder mehr wissen willst, dann schreib mir.


Ich sende Dir Licht und Liebe,

☀️💛 Iv

5 Ansichten